9/11 - 11. September 2005

 
Das World Trade Center in New York
Das World Trade Center in New York nach dem Einschlag des ersten Flugzeugs.

Erschütterung "11. September 2001"
Zwei Passagierjets fliegen in die Wolkenkratzer des World-Trade-Centers im Zentrum von New York. Tausende von Menschen sterben. Die islamische Extremistenorganisation Al Kaida "übernimmt die Verantwortung" dafür. Die ganze Welt ist erschüttert. Die Airline-Industrie gerät ins Trudeln, die Börsenkurse sinken, und die USA starten in Afghanistan ihren "Krieg gegen den Terror". Die Konflikte zwischen der islamischen Welt und dem modernen Westen nehmen mit dem Irak-Krieg weiter zu. Auch die Schweiz und vor allem die Swissair spüren die Folgen dieser globalen Erschütterung. Schon als die beiden Zwillingstürme innerhalb von einer Stunde in sich zusammenfielen, musste man unweigerlich an die Passage in der Offenbarung denken, wo der schnelle Niedergang Babylons beschrieben wird: "Und die Kaufleute, die durch den Handel mit ihr reich geworden sind, … und alle Schiffsherren und alle Steuerleute und Seefahrer … standen fernab und schrien, als sie den Rauch von ihrem Brand sahen: Wer ist der grossen Stadt gleich? Und sie warfen Staub auf ihre Häupter, und schrieen, weinten und klagten: Weh, weh, du grosse Stadt, von deren Überfluss reich geworden sind alle, die Schiffe auf dem Meer hatten; denn in einer Stunde ist sie verwüstet!" (Offenbarung 18,15-19)

Weiterführende Literatur und Links:
1. Die Botschaft des 11. Septembers 2001, Livenet.ch - Auch eine Botschaft für die Schweiz



  Artikel versenden
Druckansicht

Aktuell

Auf den eidgenössischen Dank-, Buss-, und Bettag wurde diese Seite gestartet. Sie gibt einen Einblick in die Schweizer Geschichte.

Ihre Rückmeldungen und Ideen können Sie gerne an schweizer-geschichte@livenet.ch senden.



 

 

 

 

Technik: Livenet.ch & Jesus.ch [Design, Webhosting, CMS]
Suche 
Newsletter bestellen